fadenwerkelei

 

 

Die fadenwerkelei stellt sich vor:

 

Mit mir kann man altes und neues Textilhandwerk kennenlernen und es selbstbestimmt zur Entspannung und Kreativität nutzen. Dies stellt einen winzigkleinen Beitrag zur Verbesserung unserer Welt dar, denn nur das was wir kennen, werden wir erhalten und schützen. Dabei konzentriere ich mich vor allem auf folgende Tätigkeiten:

 

  • Spinnen von Wolle und Seide mit allen vor- und nachbereitenden Arbeiten, Spinnräder und Handspindeln sind vorhanden
  • Färben von Wolle und Seide mit Pflanzen und Pilzen aus unserer Region
  • Herstellen von Pflanzenfarben zum Malen, Drucken, Theaterschminke u.a. nach dem sevengardens-Prinzip
  • Stricken für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Weben auf kleinen Rahmen, Dreiecksrahmen
  • Handarbeiten und Basteln mit Kindern 

 

Gern wasche, kämme, färbe oder verspinne ich Wolle/Haare von Schafen, Hunden oder Alpakas für Dich.

 

Melde Dich doch ganz einfach bei mir, dann werkeln wir gemeinsam!


WAS GIBT´S NEUES?

In eigener Sache

 

Ich werde am 11.07.2019 meine Tätigkeit mit der fadenwerkelei im Freilichtmuseum Klockenhagen beenden.

Finanzielle Gründe haben mich in erster Linie zu dieser Entscheidung gezwungen.

Ich bedanke mich bei allen, die mich in irgendeiner Weise unterstützt haben.

Für die tägliche Zeitreise in die Vergangenheit bin ich sehr dankbar, ich hatte eine tolle Zeit, danke auch für die vielfältigen bereichernden Begegnungen und Menschengeschichten. Meiner Seele hat dies unendlich wohl getan, ich werde lange davon zehren.

 

Großes Danke an meinen Mann und meine Familie, die mich so sehr unterstützt und getragen haben.

Viele Fäden habe ich gesponnen, viele Smilies, Vögel, Fische, Herzen ... mit der Nadel und naßgefilzt, Wissen vermittelt, zu Nachhaltigkeit aufmerksam gemacht. Ich werde dem textilen Handwerk auf immer verbunden bleiben und all meine Begeisterung auch weiter für die Weitergabe einsetzen.

Man sagt, alles hat seine Zeit und trotzdem bin ich traurig, dass ich so nicht weiter machen kann.

Für die Zukunft wünsche ich mir, dass ich neben meiner regelmäßigen Arbeit und Familie auch noch Zeit für meine Ideen und Kreativität finde.

Ich wünsche allen, die diese Zeilen lesen, dass sie ebenfalls Möglichkeiten finden, ihre Träume zu verwirklichen und sich einmal im Leben die Möglichkeit geben dürfen, vieles von dem zu tun, was sie möchten und nicht müssen. Für mich ist der Traum in Erfüllung gegangen, einmal in meinem Leben in meinem erlernten Beruf tätig zu sein und das war einfach schön.

 

Alles Gute für Euch alle, paßt auf Euch auf!

Bis zum Wiedersehen irgendwo, irgendwann ganz liebe Grüße von Ines Jung