fadenwerkelei

 

 

Die fadenwerkelei stellt sich vor:

 

Mit mir kann man altes und neues Textilhandwerk kennenlernen und es selbstbestimmt zur Entspannung und Kreativität nutzen. Dies stellt einen winzigkleinen Beitrag zur Verbesserung unserer Welt dar, denn nur das was wir kennen, werden wir erhalten und schützen. Dabei konzentriere ich mich vor allem auf folgende Tätigkeiten:

 

  • Spinnen von Wolle und Seide mit allen vor- und nachbereitenden Arbeiten, Spinnräder und Handspindeln sind vorhanden
  • Färben von Wolle und Seide mit Pflanzen und Pilzen aus unserer Region
  • Herstellen von Pflanzenfarben zum Malen, Drucken, Theaterschminke u.a. nach dem sevengardens-Prinzip
  • Stricken für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Weben auf kleinen Rahmen, Dreiecksrahmen
  • Handarbeiten und Basteln mit Kindern 

 

Gern wasche, kämme, färbe oder verspinne ich Wolle/Haare von Schafen, Hunden oder Alpakas als Dienstleistung für Dich.

 

Melde Dich doch ganz einfach bei mir, dann werkeln wir gemeinsam!


WAS GIBT´S NEUES?

04.11.2018 Ich bin für einige Zeit zur Erholung und erst im neuen Jahr wieder richtig zu erreichen. Sporadisch schaue ich aber in meinen E-Mail-Postkasten und auf mein Handy. Ich bitte Euch um Verständnis.

 

 

 

01.07.2018

Die Fadenwerkelei hat ein neues Zuhause gefunden. Bis zum 30.10.2018 findet Ihr mich täglich (außer montags und freitags im Freilichtmuseum Klockenhagen in der Nähe von Ribnitz-Damgarten. Kommt mich doch mal besuchen!

 

 

Die Fadenwerkelei wurde zertifiziert. Ich habe mich der Prüfung durch die NUN-Kommission gestellt und erfolgreich bestanden.

Ich freue mich sehr, dass ich jetzt zu diesem Netzwerk gehöre.

 

PRESSEMITTEILUNG

 

NUN-Netzwerk MV wächst beständig

 

Das jüngst von der UNESCO ausgezeichnete Netzwerk "Norddeutsch und Nachhaltig Mecklenburg-Vorpommern" wächst beständig weiter. Mit der Auszeichnung von 4 Bildungszentren für Nachhaltigkeit und einer Bildungspartnerin für Nachhaltigkeit wächst die Zahl der außerschulischen Einrichtungen auf 25.  Dabei haben sie eines gemeinsam: sie wollen naturverträglich, langfristig und nah an den Menschen für ein gutes Leben und Lernen in MV sorgen. Konkret heißt das, dass sie Seminare, Kurse, Projekttage für Schulen, Kitas aber auch Erwachsene anbieten, in denen Zukunftsthemen vermittelt werden.

 

Die NUN-Zertifizierung und – Qualitätsentwicklung steht unter der gemeinsamen Schirmherrschaft des Ministers für Landwirtschaft und Umwelt Dr. Till Backhaus und der Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur Birgit Hesse. Der Minister Dr. Till Backhaus wird die Urkunden überreichen.

 

Ulrike Gisbier von der Akademie für Nachhaltige Entwicklung: „Es ist schon toll, wie gut die NUN-Zertifizierung und Qualitätsentwicklung angenommen werden. Ich freue mich sehr, wie die Bildungsanbieter hierzulande mit großer Ernsthaftigkeit an der Zukunft des Landes und den anstehenden Bildungsaufgaben mitarbeiten. Auch das Interesse aus anderen Bundesländern ist ein Beleg für unsere erfolgreiche Arbeit.“

 

Seit 2012 werden jedes Jahr Einrichtungen und Einzelpersonen ausgezeichnet. In 6 Qualitätsbereichen erfüllen sie Kriterien, die ganzheitlich betrachtet und über einen Zeitraum von 5 Jahren entwickelt werden. Danach kann sich eine ausgezeichnete Institution re-zertifizieren lassen.

 

 

Wir stellen hier die diesjährigen Ausgezeichneten kurz vor:

 

Ines Jung – Bildungspartnerin für Nachhaltigkeit

Ines JUNG – Jungine, wie sie sich auch nennt, spinnt, und zwar richtig. Mit Wolle, Seide und vor allem viel Farben. Dabei folgt sie der Idee, dass die Lust beim Handwerken sich nicht zu Lasten der Erde verwirklichen darf. Ständig ist sie auf der Suche nach Materialien und Möglichkeiten, die direkt vor unserer Nase liegen. In den Bildungsangeboten geht sie weit über das bloße Vermitteln von Handwerkstechniken hinaus. Fragen, denen sie nachgeht sind: Kann ich das gleiche Farbergebnis nicht auch mit Pflanzen aus meiner Umgebung erzeugen? Was kann ich beim Färben über die Produktionsbedingungen von Textilien in den Ländern des Südens lernen und weiter geben. Wie kann ich als Bildnerin mit an einer guten Welt im ökologischen Gleichgewicht mitwirken.

https://fadenwerkelei.jimdo.com

 

Europäische Akademie der heilenden Künste – Bildungszentrum für Nachhaltigkeit

Die Europäische Akademie der heilenden Künste ist die erste NUN-Ausgezeichnete, die einen Arbeits-Bereich Schule beinhaltet. Konsequent ökologisch und souverän mit wirtschaftlichen Sachzwängen umgehend. Das, was der Kern der NUN ist, nämlich eine enge und wirkungsvolle Zusammenarbeit von Schule und Außerschulischen, ist hier in Klein Jasedow im Kleinen ganz praktisch vorzeigbar. Der Vor-Ort-Besuch der NUN-Prüfkommision hat bestätigt, wie gut es für nachhaltige Lernprozesse ist, mit starken, authentischen Vorbildern zu arbeiten. Schüler*innen, Lehrende und Eltern oder Projektmitarbeitende wirbeln gemeinsam und sind nicht immer von außen zu unterscheiden, schließlich kommt es darauf an, dass und wie selbstmotiviert gelernt wird. Übergreifend und besonders: Der Kurs „Musikalische Prozessbegleitung“ beachtet ebenfalls Grundsätze der ganzheitlichen Bildung: Nichts darf zu Lasten der Erde oder anderer Mitmenschen geschehen.

http://www.eaha.org/de/index.html

 

Förderverein Naturpark Nossentiner Schwinzer Heide – Bildungszentrum für Nachhaltigkeit

Der  Wooster Teerofen ist eine Naturschutzstation mit dem Namen „Gerhard Cornelssen“. Hier treffen sich internationale Fledermausexperten, Liebhaber und Bildungstouristen der wunderbaren Kulturlandschaft, Kind und Kegel, wenn sie einmal vom Alltag abschalten oder wichtiges Umweltwissen erwerben wollen.  Im Projekt „FUN – Forschung.Umwelt.Naturschutz“  korrespondieren Wissenschaft und Zivilgesellschaft in Bürgerbeiteilungsverfahren zum Thema Fledermausschutz. Der Förderverein des Naturparks Nossentiner Schwinzer Heide als Träger unterstützt nicht nur den Naturpark, vielmehr geht er mit wichtigen Ideen voran. So soll der Naturpark 1. Norddeutscher Sternenpark werden, denn der Schutz der Dunkelheit der Nacht ist den Menschen hier besonders wichtig.

https://www.nshfreunde.de

 

Freiwilligendienste des IB Westmecklenburg- Bildungszentrum für Nachhaltigkeit

Bei den Freiwilligendiensten des IB Westmecklenburg geht es munter und betriebsam zu. Die jungen Langzeitfreiwilligen des Ökologischen Jahres haben eigentlich immer mehr Ideen als Zeit zum Umsetzen. Ganz sicher liegt das daran, dass sie während ihres Freiwilligenjahres selbstständig Projekte entwickeln und umsetzen dürfen. Bei den gemeinsamen Bildungswochen werden sowohl das Programm als auch das ganze Drumherum selbst bestimmt.

Mit dem heutigen Tag ist das FÖJ in MV 25 Jahre alt. Da passt es ganz wunderbar, dass die Akteure des FÖJ beim IB nun als NUN-Bildungszentrum ausgezeichnet werden. Nachhaltig handeln ist nicht nur im FÖJ ein zentrales Thema, sondern auch für die anderen Freiwilligendienstformate und sogar darüber hinaus, weitere Bereiche der Jugend- , Sozial- und Bildungsarbeit.

Katrin Paul, IB Schwerin: „Wir FÖJler können mit der NUN-Zertifizierung nicht nur in unserem Kreis etwas bewegen, sondern auch in die anderen Bereiche, zum Beispiel das FSJ hineinwirken.“

https://www.internationaler-bund.de/standort/210294/

 

 

Zooschule Tierpark Ueckermünde - Bildungszentrum für Nachhaltigkeit

Im Tierpark gibt es viel zu sehen. Natürlich Tiere, Tiere der Region, deren Biotope, Landschaften. Die Pädagog*innen sind rund um die Uhr damit beschäftigt, mit Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Touristen das Territorium und Besonderheiten der Region zu erkunden. Naturphänome und forschendes Lernen sorgen für bleibende Neugier und Lust aufs Lernen in allen Altersklassen.

http://www.tierpark-ueckermünde.de/zooschule/zooschule-aktuell.html

Mehr Informationen zum NUN Netzwerk MV:

 

BNE-Auszeichnungen2017_Netzwerk3.jpgNUN_Logo.jpg